Herzlich willkommen!

Auf dieser Seite erfahrt ihr mehr über Marvin Kiene (Maki) und einige seiner Projekte. Außerdem präsentiere ich euch hier spannende Lifehacks und faszinierende Fakten mit naturwissenschaftlichem Hintergrund zu den Bereichen Natur, Haushalt, Gesundheit und Ernährung.


Dies sind meine neuesten Posts:

Gebt Plastik wieder einen Wert!

14.May.2018

updated 07.Apr.2019


Plastik finden wir inzwischen überall. Im Supermarkt ist nahezu jeder Artikel in Plastik eingepackt. Oftmals ist in einer Packung mit einzelnen Artikeln, nochmals jeder in eine eigene Plastikhülle verpackt. Glasflaschen sind altmodisch und Mehrweg-Flaschen werden auch immer seltener verwendet. Letzten Endes landet das ganze Plastik dann im Recycling-Müll und wird wiederverwertet. Oder etwa doch nicht?

Leider nehmen viele Menschen es nicht sehr genau mit dem recyclebaren Plastik-Müll und werfen Kunststoffe einfach in den Restmüll oder nicht wiederverwertbaren Müll in den Recycle-Müll. Jedoch ist es auch ein Problem der Aufklärung der Bevölkerung und ein Problem der profitorientierten Müllverwertung. Ein Joghurt-Becher sollte beispielsweise von seinem Alu-Deckel getrennt in den Recycle-Müll entsorgt werden, da eine maschinelle Trennung nicht möglich ist. Eine manuelle Trennung solcher kombinierten Müllteile ist aber nicht wirtschaftlich genug und so wird dieses Müll-Stück dem Restmüll zugeführt obwohl alle Komponenten wiederverwertbar wären.
Klicke hier um zu den kompletten Beitrag anzuschauen.

Updates sind nun gekennzeichnet

10.Mar.2019

updated 10.Mar.2019


Ich habe ein kleines Update für die Seite gemacht. Nun kann man im rechten, oberen Eck eines Beitrags sehen, ob und wann der Beitrag geupdated wurde. Somit erscheint nicht ohne ersichtlichen Grund ein Artikel nochmals als neu, obwohl ihr ihn vielleicht schon angeschaut habt.


Klicke hier um zu den kompletten Beitrag anzuschauen.

Invasive Aliens - Goldrute (Solidago canadensis)

04.Nov.2018


Dies ist der erste Artikel über funktionelle Ökosysteme.

Die Goldrute wurde und wird auch heute noch als Färberpflanze verwendet. Sie produziert gelbe Pigmente. Außerdem ist es eine gute Futterquelle für Bienen und Schmetterlinge und kann als Heilpflanze für Nieren und Blase verwendet werden. Darum wurde sie bereits im 17. Jahrhundert in Europa angebaut. Sie wurde jedoch erst wirklich Anfang des 20. Jahrhunderts invasiv und verbreitete sich über ganz Europa innerhalb kürzester Zeit. Seit 1935 auch in China. Sie bevorzugt brach liegende Habitate und kann dort dichte Populationen bilden. Dadurch wird sie durch moderne Landwirtschaft gefördert. Ränder von Feldern und Eisenbahndämme sind die häufigsten Verbreitungsvektoren dieser Pflanze, was sie sogar noch gefährlicher macht, da die Eisenbahn eine geeignete Verbreitungs-"Autobahn" für die Goldrute darstellt. Wachsen kann sie jedoch in nahezu jedem Habitat.
Klicke hier um zu den kompletten Beitrag anzuschauen.